Wie's funktioniert

Alle Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgefordert und herzlich eingeladen, sich unserer Initiative anzuschließen.

Die Mitwirkung ist einfach:
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und teilen Sie uns mit, dass Sie sich für unsere Initiative interessieren oder sich schon entschieden haben daran teilzunehmen. Wir lassen Ihnen dann nähere Informationen zukommen und geben Hinweise und Tipps für Ihre Mitwirkung.

Für Ihre Teilnahme genügt die textliche Erklärung, dass Sie unter den genannten Bedingungen mitwirken möchten. Gerne nennen wir Sie dann als Partner auf unserer Website. Selbstverständlich können Sie Ihre Teilnahme auch jederzeit wieder beenden.

Je nach aktuellem Aufkommen an Forderungsspenden werden wir Sie, solange Sie teilnehmen, über eingegangene Forderungsspenden informieren und Sie bitten sich dazu zu erklären, ob Sie einen Vorgang bearbeiten möchten. Bestimmte Vorgaben hinsichtlich der Zahl zu bearbeitender Vorgänge gibt es nicht, doch tragen Sie mit jeder übernommenen Aufgabe zu einer guten Sache bei, weshalb wir hoffen, dass wir viele Forderungsspenden gewinnen und Sie viele Forderungen verfolgen können.

Nehmen Sie sich eines Vorgangs an, so erhalten Sie von uns alle bereits vorhandenen Informationen mit der Bitte, sich mit dem Forderungsspender in Verbindung zu setzen und den Sachverhalt zu eruieren. Nach Prüfung der Forderung würden Sie den Forderungsspender kurz über das Ergebnis und das beabsichtigte Vorgehen informieren und sich danach an die Verfolgung der Forderung machen.

Die Forderungen werden in der Regel an unsere Initiative abgetreten. Soweit dies rechtlich sinnvoll erscheint, bleibt der Forderungsspender Inhaber der Forderung und wir werden ermächtigt, diese in seinem Namen geltend zu machen. In jedem Fall werden Sie für die Initiative und nicht den Forderungsspender tätig. Die Initiative entbindet Sie im Rahmen des gesetzlich Möglichen von jedweder Haftung.

Die Initiative versorgt Sie außerdem mit Erfahrungsberichten und anderweitigen Informationen, die Ihnen bei der möglichst effektiven Verfolgung der Forderungen dienlich seien können. Alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen freuen sich, wenn Sie ihrerseits Ideen einbringen und Tipps geben können.

Nach Erledigung der Sache wären der Forderungsspender und wir zu informieren, damit der Forderungsspender, sofern noch nicht geschehen, den Empfänger der Spende wählen kann und wir uns um die erforderliche Abrechnung kümmern können. Hierzu benötigen wir eine kurze Aufstellung der erlösten Beträge und gegebenenfalls getätigten Auslagen von Ihnen. Sie müssen dann nur eine Überweisung tätigen, den Rest erledigen wir.

Kosten sollen Ihnen natürlich keine entstehen. Mit Ihrer Arbeitskraft setzen Sie schon ein bedeutendes wirtschaftliches Gut ein. Soweit Sie Auslagen tätigen (etwa für Gerichtsgebühren oder Gerichtsvollzieher), können Sie diese aus Erlösen decken. Darüber hinaus besagt das Prinzip dieser Initiative, dass die Beteiligten keine wirtschaftlichen Interessen verfolgen sollen und also auch keine Vergütung für Ihre Tätigkeit erhalten. Dies gilt selbstverständlich ebenso für uns.

Wir haben die hierzu bestehenden Möglichkeiten mit der örtlichen Rechtsanwaltskammer besprochen. Die Details teilen wir Ihnen mit unserer ersten Nachricht mit.

Solange Sie an dieser Initiative teilnehmen, dürfen Sie dies gerne kundtun. Auf Wunsch stellen wir Ihnen Dateivorlagen für Ihre Website, Ihren Briefbogen u. ä. zur Verfügung.

Wie es funktioniert

Eine Initiative von KELLER MENZ

Copyright © 2011 forderungenspenden.org | All Rights Reserved